Virtuelle Moderation

"Was bringt Ihnen das Training"

In Zeiten von Corona ist plötzlich alles anders als zuvor. Deutschlandweit sind Arbeitnehmer von jetzt auf gleich ins Homeoffice gewechselt, viele Teams und ganze Organisationen haben ihre Zusammenarbeit komplett in den virtuellen Raum verlagert.
Während der Umstieg den meisten Unternehmen technisch gut gelungen ist, wirft die „remote“-Zusammenarbeit zahlreiche Fragen auf: Wie genau moderiert man inspirierende, motivierende und alle Teilnehmer integrierende Meetings und Workshops? 
Jedes Unternehmen macht bei diesen Fragen gerade seine eigenen Erfahrungen. Manches funktioniert gut, vieles könnte besser laufen. Wir wollen hiermit dazu beitragen, dass Sie von uns aber auch voneinander lernen können. Daher haben wir alle unsere internen aber auch externe Moderatoren  gebeten, ihre Tipps zur besseren Moderation und Zusammenarbeit mit uns zu teilen. Herausgekommen ist eine bunte Zusammenstellung aus verschiedenen Erfahrungen und Impulsen– freuen Sie sich auf Inspiration ohne Ende! 

  • Zielgruppe: Alle Mitarbeiter, die regelmäßig virtuelle Workshops oder Meetings moderieren
  • Zeitaufwand: 3 Module, insg. 3,5 Std.
  • Max. 12 Teilnehmer
  • Die 5 Phasen eines virtuellen Meetings im Überblick
  • Das richtige Tool: Kollaborationssoftware, Abfragesysteme, spezifische Softwareprodukte
  • Die richtige Vorbereitung: Ziel, Zielgruppe, Zeit
  • Die 9 Aspekte der Checkliste zur Planung virtueller Meetings und Workshops
  • Tipps & Tricks wie man Teilnehmer aktiviert und miteinander verbindet
  • Wie man Kommunikation forciert, auf die Teilnehmer anpasst und Missverständnisse vermeidet 
  • Je mehr Sinne angesprochen werden, desto mehr Beteiligung der Teilnehmer
  • Co-Creation & Involvierung: Fragen, Fragen, Fragen und gemeinsame Entwicklung der Inhalte
  • Praktische Tipps & Tricks bei (technischen) Problemen
  • Vorlagen zu Fragen und Formaten zur Erstellung von Interaktionabfragen 
  • Die 20 Hands-on Tipps & Tricks wie man inspirierende virtuelle Meetings und Workshops moderiert
  • Richtig visualisieren und Whiteboards nutzen

Ablauf der virtuellen Session

10:30 - 12:00

Die Grundlagen der virtuellen Moderation sowie Rolle und Haltung des Moderators

13:00 - 14:00

Der Einsatz bestimmter spezifischer Methoden, Techniken, Tipps, Tricks sowie ausgewählte Kollaborationstools

14:30 - 15:30

Der Praxisteil: Moderation von kurzen Sequenzen, Rückmeldung an die Moderatoren sowie alle Ihre Fragen

Ihr Learning Partner: Christian Fehse

Nach der live Session erhalten Sie folgende Unterlagen:

  • Umfangreiches Handout mit Checklisten und Anwendungstipps 
  • Linksammlung von hilfreichen Internetportalen für Moderatoren sowie Empfehlungen für hilfreiche Apps
  • Sammlung von Energizern, Check In's und Check Out's sowie weitere Tipps und Tricks für unterschiedliche Situationen in Moderationen 

Auf den Punkt! Das Wissen hätte ich gerne früher gehabt!

Projektleiter
Miitelständische Unternehmensberatung

Viele hilfreiche Checklisten. Insbesondere die Tipps und Tricks zum Einsatz von Klaxoon und Mentimeter sind Gold wert! 

Leiter Einkauf
Deutsche Privatbank

Ich selbst hatte mich vielfach über schlechte Moderationen von Kollegen und Kunden geärgert und wollte wissen wie es Profis machen. Und es geht viel viel besser! Danke für die kurzweilige und inspierenden Session

Leiter Prozesse, Methoden, Tools & Controlling
Mittelständischer Maschinenbauer

Unschlüssig? Ihre inhaltlichen Fragen zum Training