Savings Boost: Should Costing und Linear Performance Pricing (LPP)

"Was bringt Ihnen das Expertenpanel?"

Für Kostenreduzierungen durch Cost-Value-Engineering stehen mit Linear Performance Pricing und Should Cost Calculations zwei kostenanalytische Methoden zur Verfügung, die sowohl bei der Identifizierung als auch bei der Plausibilisierung und Umsetzung der Einsparung wertvolle Dienste leisten.

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise und einem wirtschaftlichen Abschwung, sollten diese Methoden cross-functional bekannt und angewendet werden, da sie sich sowohl im Einkauf als auch im Engineering bestens eignen.

Liear Performace Pricing (LPP) ermöglicht die schnelle Identifikation von Ausreißern im Einkauf und von Überdimensionierungen bei eigenen Produkten. Mit zusätzlichen Should Cost Calculations (SCC) können Ausreißer überprüft und daraus abgeleitete Maßnahmen wie z.B. Lieferantenverhandlungen und Designoptimierung unterstützt werden.

  • Zielgruppe: Einkauf, Engineering & CVE Interessierte
  •   Zeitaufwand: 90 Minuten
  •   Maximal 25 Teilnehmer
  • Theoretische Grundlagen LPP/SCC
  • Überblick zum Einsatz im Unternehmen
  • Vermittlung des Mehrwertes der Methoden
  • Einbindung in die tägliche Arbeit
  • Umdenken beim Thema Kosten
  • Schaffung fundierten Kostenverständnisse
  • Praxisnahe Beispiele
  • Ableiten von Optimierungshebeln
  • Nutzbare Tools

Ablauf der virtuellen Session

16.07.2020
09:00 - 10:30

  • Grundlagen des Linear Performance Pricing und Should Cost Calculation
  • Praxisbeispiele zu LPP und SCC
  • Ansätze zur Kostenoptimierung

Ihr Learning Partner: Dr. Michael Preiss

Ihr Learning Partner: Marc Heckeroth

Ihr Learning Partner: Matthias Overberg

Nach der live Session erhalten Sie folgende Unterlagen:

  • Präsentationsunterlage Knowledge Booster